Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

Logo der KJF



 

Wer sind wir

Auf der Seite junger Menschen
… ein Leben lang.

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. (KJF) ist ein kirchlich-karitativer Fachverband und als soziales Unternehmen Rechtsträger von über 70 Einrichtungen und Diensten. Mit rd. 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt sie zu den größten kirchlichen Arbeitgeberinnen in der Diözese Regensburg. Pro Jahr finden über 28.000 Menschen Beratung, Begleitung, Hilfe und Unterstützung in Teilhabeeinrichtungen, Einrichtungen und Beratungsstellen der Kinder- und Jugendhilfe, der Heim- und Heilpädagogik und der beruflichen Rehabilitation.

Die KJF stellt sich gesellschaftlichen Herausforderungen und übernimmt Verantwortung. So leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung der Inklusion in einer Vielzahl von Projekten und Angebotsformen. Als Projektpartnerin etwa im Netzwerk inklusiver Landkreis Tirschenreuth ist sie mit den Wohngemeinschaften St. Benedikt und den Stiftlandwerkstätten St. Elisabeth der KJF Werkstätten gemeinnützige GmbH in Mitterteich sowie dem Integrationsfachdienst Oberpfalz vertreten. Im Projekt steuern die KJF-Einrichtungen und Dienste ihre Erfahrungen und Expertenwissen in den Bereichen Integration von Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben und Freizeit/Kultur ein.

 

Was haben wir uns für die nächsten 3 Jahre vorgenommen

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.
Stiftlandwerkstätten St. Elisabeth, Mitterteich und ifd Oberpfalz, Regensburg

(1) Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von Betroffenen, Angehörigen, Unternehmen, Gemeinden und Institutionen, für Möglichkeiten der Integration von Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben.
(2) Aufbau eines Netzwerks von potentiellen Arbeitgebern zum Thema Integration, stärkere Vernetzung von WfbM, ifd und Unternehmen und damit Schaffung von Voraussetzungen für einen leichteren Übergang von der WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.
(3) Verbesserung der Situation schwerbehinderter Erwerbsfähiger auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

 

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.
WG St. Benedikt Mitterteich

Inklusion (nach Artikel 30 der UN-BRK) bedeutet, dass alle Menschen gleichermaßen am Leben in der Gemeinde teilhaben. Die Wohngemeinschaften St. Benedikt ist in diesem Bereich seit vielen Jahren erfolgreich/aktiv tätig und beteiligte sich im Modellprojekt „Inklusive Gemeinde VG Mitterteich“. Ziel ist es, den Inklusionsgedanken mit attraktiven Freizeit- und Kulturangeboten voranzutreiben.

Folgende Ziele sollen erreicht werden:
(1) Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung für das Thema „ Inklusion“ bei Menschen mit und ohne Behinderung, Abbau von Barrieren und Vorurteilen in der Gesellschaft (Öffentlichkeitsarbeit).
(2) Etablierung und Verstetigung von inklusiven Angeboten.
(3) Pflege, Vertiefung und Ausbau der Vernetzung mit (über-)regionalen Akteuren (Netzwerkarbeit).

 

Kontakt

Wissenswertes und Aktuelles über die KJF finden Sie unter www.kjf-regensburg.de