Inklusionsgespräche digital

Heute ist aufgrund der bayernweit steigenden Infektionszahlen die Entscheidung gefallen, die Ersten Oberpfälzer Inklusionsgespräche auf ein digitales Format umzustellen.
Wir wollen eine
Zoom-Videokonferenz anbieten, in der die verschiedensten Referent:innen ihre Beiträge einbringen. Ein Teil der Beiträge wird vorher aufgezeichnet und ist im Internet abrufbar.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, digital teilzunehmen, bieten wir für eine begrenzte Teilnehmer:innenzahl eine Art „Public Viewing“ in der Aula der Lebenshilfe in der Waldsassener Straße an, sodass Sie der Veranstaltung folgen können. Bei Interesse geben Sie mir bitte Bescheid.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen …

Freizeit inklusiv

Hier finden Sie den überarbeiteten Freizeitführer für Mitterteich - aktuell zum Stand 2020:

https://www.inklusion-tirschenreuth.de/Freizeitfuehrer_2020_web.pdf

Freizeitführer für weitere Städte im Landkreis Tirschenreuth sind in Arbeit...

Weiterlesen …

Erste Oberpfälzer Inklusionsgespräche

Das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth und die Lebenshilfe KV Tirschenreuth
veranstalten am Freitag, 06.11.2020
von 9 bis 16 Uhr
die Ersten Oberpfälzer Inklusionsgespräche

zum Thema 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – wo stehen wir?
in Mitterteich, Landkreis Tirschenreuth.

Zielgruppe der Ersten Oberpfälzer Inklusionsgespräche sind Fachleute, Selbstvertreter:innen mit Behinderung und Angehörige aus der ganzen Oberpfalz und Gäste aus dem Partnerlandkreis Marienbad.

Ziel ist eine Sensibilisierung für das Thema Inklusion in seiner ganzen Themenbreite: alle Bevölkerungsgruppen und alle Lebensbereiche betreffend, die Schaffung eines Begegnungsraumes und fachlicher und Erfahrungsaustausch, natürlich unter den aktuell geltenden Hygienebestimmungen.

Weitere Infos und Anmeldung unter Veranstaltungen > Inklusionsgespräche

Weiterlesen …

Cross Border Challenge

Die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden mit ihrer Projektstelle für Gedenken und Versöhnung und das Netzwerk Inklusion Tirschenreuth rufen gemeinsam mit Partnern aus Tschechien zur Cross Border Challenge auf.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei der Corona-Pandemie muss die Cross-Border-Challenge auf 01. - 09. Mai 2021 mit Aktionstag am 09. Mai 2021 verschoben werden.

Die Aktion ist durch die  individuelle Nutzung der App im Freien als besonders für Pandemie-Zeiten ausgestaltet. Durch die Einstufung der angrenzenden tschechischen Regionen als Risikogebiet entstehen jedoch für die deutschen sowie tschechischen Teilnehmer:innen Schwierigkeiten. Um die Aktion entspannt und grenzüberschreitend gestalten zu können, wird die Aktion auf Mai 2021 verschoben.
Die Internetseite www.cross-border-challenge.eu und die App sind jedoch auch schon vorher nutzbar.

Nächstes Jahr sollen so viele Menschen wie möglich so viele grenzüberschreitende Touren wie möglich in Tschechien und der nördlichen Oberpfalz unternehmen. In einer eigens für die Aktion entwickelten App findet man Tourenvorschläge und viele Infos, insbesondere zu den lokalen Grenzorten Bärnau-Tachov, Mähring-Broumov, Neualbenreuth-Mytina und Waldsassen-Cheb.

Mitmachen kann absolut jede/r – Menschen jeden Alters, ob allein oder in der Gruppe oder mit der Familie, ob mit oder ohne Behinderung. Weitere Infos unter www.cross-border-challenge.eu.

Gefördert wird das Projekt über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und den Bezirksjugendring Oberpfalz.

#demokratieleben #inklusion #crossborderchallengeTIR

Weiterlesen …

Geschichten teilen - Leben teilen

Besonders in Pandemie-Zeiten waren wir zurückgeworfen auf uns selbst. Wir merkten, wo unsere Grenzen liegen und wie „krisenfest“ wir sind. Wir wollen Ihren Gedanken und Erfahrungen Raum geben, Erfahrungen in Sprache zu bringen.
Die Grundfrage ist: Wie gehe ich mit Veränderungen um, was hilft mir dabei?
Wir wollen verschiedene Blicke wagen: kreativ, historisch, biografisch. Die Seminare sind inklusiv gestaltet und finden online statt.

Flyer Geschichten teilen - Leben teilen

Weiterlesen …

Cross Border Challenge

Die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden mit ihrer Projektstelle für Gedenken und Versöhnung und das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth planen gefördert von Demokratie leben in der Mitte Europas eine grenzüberschreitende deutsch-tschechische Aktionswoche rund um den 3. Oktober 2020. Diese steht unter dem Motto „Cross-Border-Challenge 2020 – Grenzen überwinden - překonávat hranice“.

Für dieses große Projekt suchen wir noch Unterstützung.
• Haben Sie Routenvorschläge für grenzüberschreitende Touren für uns?
• Wären Sie interessiert, an einem Videostatement (2 bis 3 Minuten), was die offene Grenze für Sie bedeutet?
• Können Sie in Ihrem Verein/Ihrer Organisation für die Teilnahme an der Challenge werben?
• Würden Sie uns am dritten Oktober bei einer der Brotzeitstationen unterstützen?

Weiterlesen …

Inklusion in der Corona-Zeit 2020 im Landkreis Tirschenreuth

Der Landkreis Tirschenreuth war in den letzten Monaten in vielerlei Hinsicht im Fokus der Aufmerksamkeit. Vor allem medizinische Studien wurden bereits angestoßen. Das für den Landkreis bedeutsame Thema Inklusion und Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen und deren Angehörige wurde bisher nicht beachtet. Das Netzwerk Inklusion möchte genau diese Zielgruppen in einer eigenen Erhebung befragen. Besonders die sozialen, pädagogischen, psychischen und finanziellen Auswirkungen sollen beleuchtet werden. Wir wollen aus den Erfahrungen konstruktive Vorschläge entwickeln, wie das Thema Inklusion zukünftig in Politik und Gesellschaft berücksichtigt werden kann. Es soll zwei Instrumente geben: einen Fragebogen und nach Vielfalt der Lebenswirklichkeiten ausgewählte Portraits.

Dazu benötigen wir ihre Unterstützung: Wie möchten Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen, Kooperationspartner des Netzwerks, Soziale Einrichtungen und Organisationen befragen. Wir werden auf verschiedene Personengruppen zugehen, freuen uns aber auch, wenn sich jemand von sich aus meldet:
Die Initiatoren suchen noch Mitstreiterinnen und Mitstreiter, aber auch Personen, die zu ihren Erfahrungen Auskunft geben wollen. Bitte melden Sie sich bei Christina Ponader unter christina.ponader@lh-tir.de oder 09633/923198-882.

Bericht in Oberpfalzmedien

Bericht in OTV

 

Weiterlesen …

Deutsch-tschechisches Buch zum Thema Euthanasie erschienen

Grenzen kann man auch mit Büchern überschreiten: das beweist das gemeinsame Buch zum grenzüberschreitenden Thema nationalsozialistisches „Euthanasie“-Programm. Das Buch hat mehrere Besonderheiten: es ist deutsch-tschechisch, inklusiv gestaltet und illustriert und beeinhaltet wissenschaftliche Beiträge aus verschiedenen Bereichen: Geschichte, Menschenrechte, Medizin-Ethik, sowie Zeugnisse von Überlebenden/Hinterbliebenen.

Das Buch „NS-„Euthanasie. Lebensunwertes Leben versus unantastbare Menschenwürde“ der EJF-Akademie für Bildung und internationale Zusammenarbeit/René Milfait (Ed.) ist im Böhmerwald-Verlag erschienen und schon jetzt für 19,90€ erhältlich im Bücherhaus Rode und in der St. Peter Buchhandlung in Tirschenreuth.

Weiterlesen …