Bildausschnitt Jerusalema

Mitterteich tanzt Jerusalema

Mitterteich tanzt gegen die Resignation und den Corona-Blues - mit und für alle :)

Vielen Dank an alle aus und um Mitterteich die mitgemacht haben, vor und hinter der Kamera.
Special Thanks an Gabi vom Jugendmedienzentrum T1 für den finalen Schnitt.

Vielen Dank auch an Warner Music für die Bereitstellung der Lizenz.

https://youtu.be/4XJDKjD5FWA

Weiterlesen …

Inklusive Schnitzeljagd Mitterteich

Mitterteich ganz anders erleben: bei einer spannenden digitalen Schnitzeljagd.

Dauer: ca. 2 Stunden
Alter: 6 - 99 Jahre.
Mitspieler: 1-5 Personen.
Über die kostenfreie App ActionBound auf dem Smartphone oder Tablet.
Neu: alle Wege sind barrierefrei und die Gestaltung ist in Leichter Sprache.
Die ersten 100 Spieler:innen bekommen eine kostenlose Kugel Eis - gesponsert vom Bürgermeister.

https://de.actionbound.com/bound/SchnitzeljagdMitterteich21

Gestaltet in Zusammenarbeit von Jugendmedienzentrum T1, KJR Tirschenreuth, Stadt Mitterteich und Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth.

Weitere Schnitzeljagden im Landkreis Tirschenreuth finden Sie auch auf:
http://www.t1-jmz.de/angebot/actionbounds/

Weiterlesen …

Studie Corona und Inklusion

Inklusion unter Corona-Bedingungen im Landkreis Tirschenreuth: Situationen - Erfahrungen - Folgerungen

Weil uns im Landkreis das Thema Inklusion seit Jahren sehr wichtig ist, hat das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth einen besonderen Blick auf die Inklusion unter Corona-Bedingungen geworfen. Die Ergebnisse wurden aufbereitet als Porträts aus typischen Lebenssituationen und Arbeitsfeldern. Es besteht damit ein Anspruch auf „anekdotische Evidenz“. Abschließend wurden daraus zwölf Thesen zu Erwartungen und Forderungen an staatliche und gesellschaftliche Akteure entwickelt.

Insgesamt kommen wir zum Fazit: Inklusion ist einem Stresstest ausgesetzt und stark gefährdet. Das Bemühen war bei allen Befragten sehr hoch – doch oftmals scheiterte es an äußeren Vorgaben oder strukturellen Möglichkeiten. Ziel ist, aus diesen Erfahrungen zu lernen.

https://www.inklusion-tirschenreuth.de/studie-corona.html

Wir bitten deswegen insbesondere um Beachtung der gesellschaftspolitischen Erwartungen und Forderungen und kommen dazu gerne mit Ihnen in Diskussion.

Wer Fragen oder Rückmeldungen zur Studie hat, kann sich gerne jederzeit an uns wenden oder an der öffentlichen digitalen Inklusionsbeiratssitzung am 14.04. um 15 Uhr teilnehmen. Anmeldung dazu bitte an info@inklusion-tirschenreuth.de

Beiträge aus den Medien:

Beitrag in OTV vom 10.03.2021

Artikel in Oberpfalzmedien vom 14.03.2021

 

Weiterlesen …

Zweiter Snack zum Wahljahr

Verschwörungsmythen - Gift für die Demokratie?

Gibt es eine Impfung gegen demokratiegefährdende Positionen? Wohl kaum. Überlegungen dazu liefert die zweite Veranstaltung der Online-Reihe der Demokratie-Werkstatt im Netzwerk Inklusion im Superwahljahr. Im Zentrum steht das für die Demokratie gefährliche Gift, das aus Verschwörungsmythen trieft. Der Referent Friedrich Wölfl geht dabei der Frage nach, welche sozialpsychologischen Mechanismen bei Wahrnehmung und Einstellungen bei vielen Menschen ablaufen, gerade auch unter dem Einfluss digitaler Kanäle. Auswirkungen auf Partizipation und Wahlverhalten sind wahrscheinlich und problematisch. Die Reihe ist gut geeignet für Politik-Einsteiger oder Erstwähler.

Referent Friedrich Wölfl vom Netzwerk Inklusion und das Evangelische Bildungswerk Oberpfalz und die Volkshochschule des Landkreises Tirschenreuth bieten die Veranstaltung in Kooperation digital an.
Der halbstündige Online-Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsmöglichkeit findet statt am Freitag, 26. März, von 18-19 Uhr.

Anmeldung bis zum 23. März unter info@inklusion-tirschenreuth.de

Beitrag 3 € einmalig bei Teilnahme an der ganzen Reihe, ermäßigt kostenfrei.

Der Link zur Online-Plattform wird nach Anmeldung zugemailt.

Näheres unter www.inklusion-tirschenreuth.de/n/demokratie-werkstatt-online-2021.html

 

Weiterlesen …

Demokratie-Werkstatt online 2021

Auch 2021 bieten wir eine Demokratie-Werkstatt an als Online-Impulse.
Mit „Sechs Snacks zum Wahljahr 2021 - leicht bekömmlich“ bieten wir eine Begleitung zum erwartbaren Dauerwahlkampf an: sechs sachliche überparteiliche Impulsvorträge im Netz zum aktuellen Stand der Demokratie. Der „Snack-Charakter“ zeigt sich im Format: Die Kurzvorträge stellen thesenartig das Wichtigste zum jeweiligen Thema in knapp 30 Minuten vor. Danach gibt es 15-20 Minuten Gelegenheit zum Nachfragen und Diskutieren unter dem Motto „nachgefragt und nachgehakt“.

Weitere Informationen auf dem Flyer

Anmeldung bei info@inklusion-tirschenreuth.de;
Kosten: 3 € für einen oder mehrere Bausteine, ermäßigt kostenfrei.

Weiterlesen …

Inklusionspreis des Bezirks Oberpfalz für die Demokratie-Werkstatt

Die Demokratie-Werkstatt des Netzwerks hat den Inklusionspreis des Bezirks Oberpfalz 2020 gewonnen. Wir haben uns beworben mit unseren Workshops, Impulsvorträgen und Fahrten zur inklusiven politischen Bildung für Menschen mit und ohne Behinderung seit 2016, unterstützt von Partner:innen aus dem Netzwerk, sowie mit der deutsch-tschechischen Publikation „NS-Euthanasie: Lebensunwertes Leben versus unantastbare Menschenwürde. Die Welt ohne die Anderen.“, an der wir beteiligt sind.
Auch wenn die Preisverleihung corona-bedingt etwas später stattfinden wird und kleiner ausfallen muss, freuen wir uns sehr.

Weiterlesen …

Fortbildung Fachberater_in Inklusion in der Jugendarbeit

Inklusive Organisationsprozesse und Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung
Oktober 2021 | Februar 2022
5-teilige Qualifizierungsreihe für Fachkräfte und Ehrenamtliche
vom Institut für Jugendarbeit Gauting und dem Lebenshilfe Landesverband Bayern

Weitere Infos hier:
Broschüre
Konzept

Weiterlesen …

Neu: Krisendienst

Die Krisendienste Bayern in der Oberpfalz sind ein Angebot zur Soforthilfe für die Bürgerinnen und Bürger Bayerns in psychischen Krisen.
Sie bieten dafür erste Entlastung und Orientierung,
sie beraten und informieren Betroffene, Angehörige, Bezugspersonen und Hilfesuchende aus dem sozialen Umfeld fachkundig und
sie verfügen über ein qualifiziertes und kompetentes Team aus Psycholog:innen, Sozialpädagog:innen und Fachkrankenpfleger:innen für Psychiatrie.

Der Krisendienst Oberpfalz ist seit 04.01.2021 unter der lokalen Telefonnummer 09431/399-5432 erreichbar.

Weiterlesen …